Der Kaminkehrer: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

BAYERISCHES KAMINKEHRERHANDWERK

- L a n d e s i n n u n g s v e r b a n d ( L I V ) -

Mit Ausbildung und Studium in die Zukunft

azubis0.jpg

Ausbildung zum Schornsteinfeger mit Studium Versorgungs- und Gebäudetechnik

Duales Studium – die perfekte Kombination von Arbeit und Studium

 

Das Duale Studium erfreut sich immer größerer Beliebtheit

Auch das bayerische Schornsteinfegerhandwerk bietet in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München, erstmals ein Duales Studienmodell an:

 

Die Berufsausbildung zum Schornsteinfeger mit gleichzeitigem Bachelor-Studiengang „Versorgungs- und Gebäudetechnik“.

 

Das Duale Studium

Diese Kombi-Ausbildung wird seit September 2011 angeboten. Die Dauer beträgt insgesamt jeweils viereinhalb bzw. fünf Jahre. Dieses neue Angebot soll bei jungen Menschen mit allgemeiner Hochschul- oder Fachhochschulreife das Interesse am Schornsteinfegerhandwerk und gleichzeitig am Studium mit dem Schwerpunkt  „Technische Gebäudeausrüstung“ wecken.

 

Der duale Studiengang mit der Ausbildung zum Schornsteinfeger und dem Fachhochschulstudium zum „Bachelor of Engineering“ (B. Eng.) ist ein anspruchsvolles Modell mit dem Ziel, Studium und Berufsausbildung optimal zu verknüpfen.

Er setzt ein hohes Engagement und eine hohe Eigenverantwortung des Teilnehmers voraus. Der Betrieb wird ihn im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützen.

 

Das Schornsteinfegerhandwerk möchte jungen Menschen damit deutlich machen, dass sich Handwerk und Wissenschaft ergänzen und neue berufliche Perspektiven eröffnen. Theorie und Praxis werden im dualen Studium so kombiniert, dass Studierende und Unternehmen gleichermaßen davon profitieren.

 

Informationen zum Gesamtablauf

Ausbildungs- und Studienzeiten

Optional kann eine viereinhalb bzw. fünfjährige Variante gewählt werden.

 

Während des gesamten Bildungsganges, wechseln sich Phasen der Ausbildung im Betrieb und Phasen des Studiums ab.

 

Die Ausbildung im Betrieb

Grundlage der Berufausbildung zum Schornsteinfeger ist die Verordnung über die Berufsausbildung zum Schornsteinfeger / zur Schornsteinfegerin vom 20. Juni 2012.

 

Die Ausbildung im Betrieb ist eine Berufsausbildung gemäß des Berufsbildungsgesetzes (BBiG). Während der betrieblichen Ausbildung sind die Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes anwendbar.

 

Das Studium an der Hochschule München

An der Fakultät 05 der Hochschule München finden Sie Studiengänge, die deutschlandweit nur an wenigen Hochschulen angeboten werden. Diese Studiengänge befassen sich mit  interessanten Gebieten aus dem Bereich der Ingenieurswissenschaften, unter anderem auch mit der Versorgungs- und Gebäudetechnik. In diesem Fachgebiet bietet die HM sowohl einen Bachelor- als auch einen anschließenden Masterstudiengang an.

Das duale Studium Versorgungs- und Gebäudetechnik erstreckt sich über insgesamt sieben Fachsemester bis zum Hochschulsabschluss  "Bachelor of Engineering" und schließt einen Ausbildungsberufsabschluss mit ein.

Das duale Studium endet mit der Bachelorarbeit nach dem siebten Semester, wobei je nach Variantenwahl die Gesellenprüfung zum Schornsteinfeger nach dem fünften oder sechsten Semester abgelegt wird.

 

Vergütung

Der Betrieb zahlt dem Auszubildenden während der Zeiten der betrieblichen Ausbildung sowie der Teilnahme an den überbetrieblichen Unterweisungsmaßnahmen eine Vergütung gemäß den geltenden Vorgaben des Landesinnungsverbands des bayerischen Schornsteinfegerhandwerks.

 

Die Zeiten des Studiums an der Hochschule München werden durch den Betrieb nicht vergütet.

 

Ausbildungszeit und Urlaub

Die regelmäßige wöchentliche Ausbildungszeit richtet sich nach den gesetzlichen bzw. betrieblichen Bestimmungen. Sie beträgt zurzeit 40 Stunden.

 

Der Betrieb gewährt dem Auszubildenden Urlaub nach den gesetzlichen Bestimmungen und dadurch entfällt die nervige Nebenjobsuche.

 

Rechte und Pflichten der Vertragspartner

Alle Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, beziehen und erstrecken sich ausschließlich auf die jeweiligen Zeiten der Ausbildung im Betrieb bzw. auf das Studium an der Hochschule München.

 

Hinweis:

Für das Duale Studium ist ein spezieller Zusatzvertrag zum Berufsausbildungsvertrag notwendig.

 

Für hoch motivierte junge Menschen, die sich maximale Flexibilität wünschen ist das Duale Studium der richtige Weg.

 

Ansprechpartner für weitere Informationen sind:

 

Landesinnungsverband für das Bayerische Kaminkehrerhandwerk 

Herr Udo Voigt 

Gneisenaustraße 12

80992 München

Telefon: 0 89 / 54 41 39 15

E-Mail: berufsbildung@liv-info.de

 

Hochschule München
University of Applied Sciences - München
(Fakultät 05)
Lothstraße 34
80335 München

 

Bewerbungen per E-Mail:

http://www.hm.edu/studieninteressiert/bewerbung/mein_wegweiser/wegweiserzumstudium.de.html

Kontakt Sekretariat:

Tel +49 (0)89 / 1265-1501
Fax +49 (0)89 / 1265-1502
Montag bis Freitag 8:00 - 11:30 Uhr

 

 





Bundesland: Bayern
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Suchen nach Nachname
oder

qmum

he


he